Kirche in Zeiten von Corona

Neben den auf unserer Startseite angegebenen aktuellen Informationen zur Erreichbarkeit von Ansprechpersonen und zu den aktuellen Veranstaltungen, sammeln wir auf dieser Seite zu verschiedenen Schwerpunkten Informationen zum Thema "Kirche in Zeiten von Corona". Wir sind davon überzeugt, dass sich auch außerhalb der kirchlichen Veranstaltungen und (gerade) in dieser besonderen Situation christliche Nächstenliebe und Gemeinschaft zeigen können.

Die Kirche ist zu - aber Gott ist da.

Die evangelische Kirche in Deutschland hat sich inzwischen auf die Situation eingestellt und versucht, online und im TV/Radio präsent zu sein. Eine Übersicht finden Sie hier: "Wo digitale Kirche stattfindet"

Losung Juni 20, 2021

Sucht den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist.

Jesaja 55,6

Zum heutigen Kalenderblatt

Anders Amen: Corona-Virus: Solidarität durch Isolation - Bleibt zu Hause! || Impuls #1

Seniorentelefon zum Thema Corona

Ältere Menschen werden zur Corona-Risikogruppe gezählt. Um Seniorinnen und Senioren zu beraten, zu beruhigen und mit den wichtigsten Informationen zum Thema zu versorgen, haben der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen und das Sozialdezernat ein Seniorentelefon eingerichtet. Es ist ab Mittwoch unter der Telefonnummer (04131) 309-3370 und (04131) 309-3717 erreichbar. Die Zeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr. (Quelle: Lüneburger Landeszeitung)

Gebet aus aktuellem Anlass (von Stadtdekan Markus Engelhardt, Freiburg)

Gott, 
du hast uns durch dein Wort sagen lassen, 
dass Du Gedanken des Friedens, und nicht des Leides über uns hast 
und dass du Zukunft und Hoffnung für uns willst. 
Wir legen dir alle Erkrankten auf dein Herz 
und bitten für sie um Trost, menschliche Nähe und Heilung. 
Und wenn keine Heilung möglich ist, dann sei den Sterbenden nah. 
Nimm sie in deine sichere Hand, wenn sie den Händen ihrer Lieben entgleiten. 
Sei mit deinem Trost, der von weiter her kommt und tiefer reicht 
als unsere Gesten und Worte, bei denen, die jetzt trauern. 
Schenke den Forschern, Ärzten und Pflegenden, 
die jetzt bis an die Grenzen der Erschöpfung für uns arbeiten, Energie und Klugheit. 
Wir bitten Dich für die Entscheidungsträger in Politik, Verwaltung, Ämtern und 
Betrieben um Gedanken, Worte und Werke, die Besonnenheit befördern und keine 
Panik. 
Wir beten für alle, die sich von Angst gelähmt fühlen. 
Gib die Erfahrung von Frieden inmitten des Sturms, schenke klare Sicht. 
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten müssen. 
Wir bringen vor Dich die, die in Quarantäne sein müssen, 
sich einsam und unbrauchbar fühlen, niemanden umarmen können. 
Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit. 
Und wenn wir auch in dieser Zeit gesund sind, dann wecke in uns Dankbarkeit dafür, 
und das Gespür, wie wenig selbstverständlich das ist. 
Lass uns in diesen Wochen des Bedenkens der Passion Jesu wieder entdecken, 
dass unser Leben nicht unantastbar, sondern gefährdet ist, 
dass es unverfügbar ist, und ein Geschenk. 
Dass im Leben vieles unwichtig ist, was oft so laut und bedeutsam daherkommt. 
Dass wir alle einmal sterben werden und nicht alles kontrollieren können. 
Dass wir nicht ewig sind, sondern Du allein. 
Amen. 

Tagesthema

Verloren - und gewonnen

Sind die Überschriften eigentlich richtig? Vom Verlorenen? Vom verlorenen Schaf? Vom verlorenen Groschen? Dann auch noch der verlorene Sohn? Die G...

Kirche im Fernsehen und im Radio

Leider können wir derzeit keine Termine für Gottesdienste in unseren Kirchengemeinden nennen. Als (zugegeben: schwacher) Ersatz sind hier Termine für Gottesdienste und Andachten in Fernsehen und Rundfunk. Vielleicht ist etwas für Sie dabei und Sie entdecken ganz neue Seiten an den Öffentlich-rechtlichen Sendern:
Die ARD überträgt an Feiertagen und bei besonderen Anlässen meist um 10 Uhr einen Fernsehgottesdienst.
Das ZDF überträgt an jedem Sonntag um 9.30 Uhr einen Gottesdienst (im Wechsel evangelisch und katholisch).
Hinweis: Es handelt sich bei den Gottesdiensten um Live-Übertragungen. Ob die Gottesdienste wie geplant stattfinden, steht nicht fest.

Im Radio gibt es bei verschiedenen Sendern mehrere Möglichkeiten, am kirchlichen Leben teilzunehmen:

Deutschlandfunk
Die Morgenandachten im Deutschlandfunk bieten Stoff zum Nachdenken: Tröstliches, Anregendes, Ermutigendes – in Gottes Namen. Mit der Weisheit der Bibel blicken sie über den gewohnten Horizont hinaus – jeden Tag neu!
Sendezeit: 6.35 – 6.40 Uhr.

Die evangelischen Gedanken zur Woche: die Morgenandacht zu aktuellen Themen aus Politik und Kultur im Deutschlandfunk. 
Sendezeit: freitags 6.35 – 6.40 Uhr.

An Sonn- und Feiertagen:
Erleben Sie die Vielfalt der evangelischen Gemeinden zwischen Kiel und Konstanz, Kleve und Cottbus, bei denen Sie so zu Gast sein können: von den
Lutheranern Bayerns bis Nordelbiens, den unierten Gemeinden der Pfalz oder des Rheinlands, den reformierten Protestanten von Jever bis Berlin. Auch die unterschiedlichen Freikirchen laden Sie so zum Gottesdienst ein.
Sendezeit: 10.05 – 11.00 Uhr.

Am Sonntagmorgen: ein kleines geistliches Essay im Deutschlandfunk für alle, denen der Sonntag mehr ist als nur eine lästige Unterbrechung der Werktage.
Sendezeit: 8.35 – 8.50 Uhr.

Die Radiokirche auf NDR 1 Welle Nord
"Gesegneten Abend"  - Die erste regelmäßige Abendandacht im Rundfunk. Das gute Wort zum Feierabend mit den Wünschen für einen "Gesegneten Abend". Von Sylt oder Tönning, Kiel oder Amrum kommt die Andacht als harmonischer Tagesabschluss. Sonnabends - mit dem Kirchengeläut im Lande - gibt's den "Gesegneten Abend" bereits um 18.04 Uhr, Montag bis Freitag um 19.04 Uhr (montags auf Plattdeutsch).


Übersicht der Sendungen in Hörfunk und Fernsehen
Montag bis Freitag
NDR 1 Niedersachsen
9.45 Uhr „Zwischentöne“
14.20 Uhr „Dat kannst mi glöven!“
21.50 Uhr „Nachtgedanken“
NDR 1 Welle Nord
19.04 Uhr „Gesegneten Abend“ (am Montag auf Plattdeutsch)
NDR 90,3
9.40 Uhr „Kirchenleute heute“
NDR 1 Radio MV
6.20 Uhr Morgenandacht
Montag: Up Platt
Dienstag & Freitag: Aktuell
Mittwoch & Donnerstag: Aus dem Land
NDR 2
18.15 Uhr „Moment mal“
NDR Kultur
7.50 Uhr „Die Morgenandacht“
NDR Info
5.55 Uhr „Die Morgenandacht“
N-Joy
Die N-Joy Radiokirche
Montag: 18.15 Uhr
Dienstag: 21.15 Uhr
Mittwoch: 5.40 Uhr
Donnerstag: 20.15 Uhr
Freitag: 10.40 Uhr
Samstag
NDR 1 Niedersachsen
9.15 Uhr „Noch eine Frage – Das Kirchenlexikon“
NDR 1 Welle Nord
18.04 Uhr „Gesegneten Abend“
NDR 90,3
13.20 Uhr „Kirchenleute heute“
NDR 1 Radio MV
7.15 Uhr „Christenmenschen“
NDR 2
9.15 Uhr „Moment mal“
NDR Kultur
7.50 Uhr „Die Morgenandacht“
NDR Info
5.55 Uhr „Die Morgenandacht“
7.40 Uhr (Wdh. 9.40 Uhr) „Im Anfang war das Wort. Die Bibel“
N-Joy
7.50 Uhr „Die Radiokirche bei N-Joy“
ARD
zwischen 22 Uhr und 23 Uhr „Das Wort zum Sonntag“
Sonntag
NDR 1 Niedersachsen
9.15 Uhr „Himmlische Hits“
12.40 Uhr „Zwischenruf“
NDR 1 Welle Nord
7.30 Uhr „Gesegneten Sonntag“
NDR 90,3
8.05 Uhr „Sonntags bei uns“
NDR 1 Radio MV
7.45 Uhr „Treffpunkt Kirche“
NDR 2
9.15 Uhr „Moment mal“
NDR Info
10 Uhr Radiogottesdienst
N-Joy
10.50 Uhr „Die Radiokirche bei N-Joy“
ARD
10 Uhr Gottesdienst (an Feiertagen und zu besonderen Anlässen)
17.30 Uhr „Gott und die Welt“
ZDF
9.30 Uhr Gottesdienst
NDR Fernsehen
15.30 Uhr (in zeitl. Abständen) „Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele“